Lexikon

Frömmigkeit

die individuellen oder gemeinschaftlichen Ausprägungen des gelebten Glaubens an Gott, die sich im Wort (z. B. durch Gebet, Gesang, Erzählungen) oder in gottgefälligen, oft auch symbolischen Handlungen (z. B. wohltätige Gaben, Nächstenliebe, Fasten, aber auch im Kunstschaffen) ausdrücken. Je nachdem welche Grundhaltung zu Gott eingenommen wird und wer der Träger der Frömmigkeit ist, umfasst diese verschiedene Typen: u. a. liturgische Frömmigkeit, mystische Frömmigkeit, prophetische Frömmigkeit, Gesetzesfrömmigkeit, Kultfrömmigkeit, Volksfrömmigkeit, Weltfrömmigkeit.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Lexikon Artikel