wissen.de
Total votes: 64
LEXIKON

Genmmutation

Veränderung der artspezifischen Chromosomenzahl durch Verteilungsfehler bei der Reifeteilung (Meiose). Wenn einzelne Chromosomen vermehrt oder vermindert sind, handelt es sich um Aneuploidie. Dies ist z. B. bei Menschen mit dem Down-Syndrom der Fall, bei denen das Chromosom 21 dreifach vorliegt (Trisomie 21). Bei Pflanzen, insbesondere Zier- und Nutzpflanzen, kommt es nicht selten zu einer Vervielfachung des gesamten Chromosomensatzes, der Polyploidie. Mutation.
Total votes: 64