wissen.de
Total votes: 24
LEXIKON

Gesundheitspolitik

ein Bereich der Politik mit der Aufgabe, die Gesundheit der Bevölkerung zu fördern. Zu den konkreten Maßnahmen zählen die Steuerung von Bedarf und Nutzung des Angebots an Gesundheitsdienstleistungen, die Steuerung von Ausgaben und Einnahmen sowie die Bereitstellung von Informationen über das Gesundheitswesen. Die institutionelle Ausgestaltung der Gesundheitspolitik ist geprägt vom Subsidiaritätsprinzip (Subsidiarität). Der Gesetzgeber gibt die Rahmendaten vor, innerhalb dieses Rahmens agieren die Krankenkassen, die kassenärztlichen Vereinigungen, Kammern, Verbände, Träger von Krankenhäusern usw. Zu den wichtigsten Problemen der Gesundheitspolitik zählt die Kontrolle der Kostenentwicklung angesichts der demographischen Entwicklung, der zunehmenden Ärztedichte und des medizinisch-technischen Fortschritts.
Total votes: 24