wissen.de
Total votes: 17
LEXIKON

Hauptmann von Kọ̈penick

scherzhafte Bez. für den vorbestraften Schuster Wilhelm Voigt (* 1849,  1922), der 1906 in Hauptmannsuniform die Stadtkasse von Köpenick beschlagnahmte. Der Vorfall wurde mehrfach literarisch behandelt, so von P. Ernst u. W. von Scholz 1906 als Einakter, von W. Schäfer 1930 als Roman; am bekanntesten wurde die Tragikomödie „Der H. v. K., ein dt. Märchen“ von C. Zuckmayer (1930), als Film u. a. 1956 mit H. Rühmann.
Total votes: 17