wissen.de
Total votes: 61
LEXIKON

Indogermanstik

die sprachvergleichende Wissenschaft von den indogermanischen (indoeuropäischen) Sprachen. Sie sucht mit Hilfe von Lautgesetzen deren Verwandtschaft und Abhängigkeit voneinander in Lautstand, Wortbildung und Formensystem aufzuzeigen und Lautsystem, Lexikon (Wurzel-Lexikon) und Morphologie der vermuteten einheitlichen Grundsprache (Ursprache) zu rekonstruieren. Begründer: R. K. Rask und F. Bopp; Hauptvertreter im 19. Jahrhundert: A. Schleicher, T. Benfey, O. Schrader, H. Osthoff, F. K. Brugmann, W. Streitberg u. a.; im 20. Jahrhundert: H. Hirt, A. Meillet, E. Benveniste, H. Pedersen, J. Kuryłowicz u. a.
Total votes: 61