Lexikon

Mayfield

[
meifi:ld
]
Curtis, US-amerikanischer Singer/Songwriter und Gitarrist, * 3. 6. 1942 Chicago,  26. 12. 1999; prägte in den 1960er Jahren als Kopf der Gruppe Impressions den Chicago Soul (u. a. „Gypsy Woman“ 1961); gehörte ab 1970 als Solomusiker zu den Pionieren des Funk und zu den Ersten, die in Songtexten offen über den Stolz, aber auch die Probleme der Schwarzen in den USA sprachen; jähes Ende der Karriere 1990 nach Unfall bei einem Konzert; 1993 würdigten Musiker wie Whitney Houston, Aretha Franklin, Bruce Springsteen und Rod Stewart auf einem Tribute-Album den Künstler; Veröffentlichungen: „Superfly“ 1972; „Honesty“ 1983; „People Get Ready The Curtis Mayfield Story“ 1996.
Die Farblithografie „Im Hafen einer Hansestadt“ ist Teil einer Serie kulturgeschichtlicher Bilder, entstanden um 1909.
Wissenschaft

Routen des Reichtums

Schon seit der Antike blüht der Handel übers Meer. In der Frühen Neuzeit wurde die ganze Welt für den Fernhandel erschlossen –im Menschenhandel mit afrikanischen Sklaven erreichte der Kampf um die größten Profite seinen traurigen Höhepunkt. Von ROLF HEßBRÜGGE Was man in Rom nicht sieht, gibt es nicht und hat es nie gegeben“,...

Betont, Faser
Wissenschaft

Autos im Kreislauf

Um Elektrofahrzeuge fit für die Stoffkreislaufwirtschaft zu machen, müssen Ingenieure umdenken. Es gilt, wenige und recycelte Materialien einzusetzen.

Der Beitrag Autos im Kreislauf erschien zuerst auf wissenschaft....

Weitere Lexikon Artikel

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon

Weitere Artikel aus dem Kalender

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch