wissen.de
Total votes: 153
wissen.de Artikel

Die Schweiz und ihre Promis

Die Ahnengalerie der Eidgenossen kann sich sehen lassen. Sie reicht von A wie Ansermet bis Z wie Zwingli, vom freiheitsliebenden Stammvater Tell bis zu einem der größten Tennisstars der Gegenwart, Martina Hingis. Auch “das Heidi zählt dazu. Die Schweiz hat in den vergangenen Jahrhunderten aber auch eine ganze Reihe namhafter Künstler und Geisteswissenschaftler hervorgebracht zum Beispiel die Philosophen Jean-Jacques Rousseau und Johann Caspar Lavater oder der Historiker Jacob Burckhardt. Weltweite Anerkennung fanden etwa Dichter und Schriftsteller wie Gottfried Keller, Conrad Ferdinand Meyer, Carl Spitteler, Max Frisch oder Friedrich Dürrenmatt. In der Musik traten u.a. die Komponisten Frank Martin und Arthur Honegger hervor. In die Riege der bekannten Schweizer Maler reihen sich Namen wie Leopold Robert, Arnold Böcklin, Ferdinand Hodler, Felix Valloton oder Hans Erni ein. Bei den Bildhauern seien Alberto Giacometti und Joan Tinguely genannt. Und das sind noch längst nicht alle. Eine (subjektive) Auswahl der berühmtesten Schweizer und Schweizerinnen:

Wilhelm Tell der Urschweizer

Bis heute ist umstritten, ob Wilhelm Tell eine historisch belegbare Person ist oder nicht. Vermutlich stammt die Tell-Sage aus dem nordischen Sagenkreis und findet sich vor allem in Ägidius Tschudis Chronicon Helveticum (1734-1736), die Friedrich Schiller bei seinem klassischen Drama (1804) als wichtigste Quelle diente.

Nach der Sage wird der Jäger und Meisterschütze aus dem Dorf Bürglen vom habsburgischen Landvogt Geßler um 1300 gezwungen, einen Apfel vom Kopf seines Sohnes zu schießen. Nachdem ihm dies gelingt, tötet Tell den verhassten Tyrannen und gibt damit das Zeichen zum Volksaufstand (“Rütli-Schwur) gegen die habsburgische Herrschaft. Heute stünde Tell vermutlich auf der Liste der meist gesuchten Terroristen und seine Schweizer Konten wären längst gesperrt. Fest steht jedoch, dass Wilhelm Tell wie auch Arnold von Winkelried in der Schweiz als Nationalhelden gelten auch ohne Existenznachweis.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
Total votes: 153