wissen.de
Total votes: 67
LEXIKON

Obama

1
Barack Hussein, US-amerikanischer Politiker (Demokrat), * 4. 8. 1961 Honolulu, Hawaii; Sohn eines Kenianers und einer US-Amerikanerin; machte 1983 einen Bachelor-Abschluss in Politikwissenschaft an der Columbia University in New York; arbeitete 19851988 für eine gemeinnützige Organisation in Chicago; absolvierte 19881991 ein Jurastudium in Harvard und wurde 1990 als erster Afroamerikaner Präsident der angesehenen Fachzeitschrift „Harvard Law Review“; 1992 Hochzeit mit Michelle Obama; lehrte 19922004 Verfassungsrecht an der Universität von Chicago und arbeitete 19931996 als Anwalt in einer Chicagoer Kanzlei; 19972004 Mitglied des Senats von Illinois; 20052008 Mitglied des US-Senats; setzte sich bei der Präsidentschaftswahl am 4. 11. 2008 als Kandidat der Demokraten gegen seinen republikanischen Rivalen John McCain durch; damit gewann erstmals in der US-amerikanischen Geschichte ein afroamerikanischer Politiker die Präsidentschaftswahl; seit 2009 44. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika; erhielt im selben Jahr für seine Bemühungen, die internationale Diplomatie zu stärken und die Zusammenarbeit zwischen den Völkern zu verbessern, den Friedensnobelpreis. Hauptschwerpunkte seiner Amtstätigkeit wurden innenpolitisch die Bekämpfung der Finanz- und Wirtschaftskrise und die umstrittene Gesundheitsreform, außenpolitisch die Krisenherde Irak und Afghanistan sowie der Atomstreit mit Iran und Nord-Korea. Im Rahmen der Konfrontation der Obama-Administration mit dem islamistischen Terrorismus wurde Osama Bin Laden bei einer Kommandoaktion von US-Spezialeinheiten im Mai 2011 in Pakistan getötet. Im Januar 2012 verkündete Obama eine neue Militärstrategie mit Schwerpunktsetzung auf den Pazifikraum. Am 6. 11. 2012 gewann er erneut die Präsidentenwahl (gegen den Republikaner M. Romney).
Total votes: 67