Wahrig Herkunftswörterbuch

Hütte

die Bezeichnung der Behausung geht auf
mhd.
hütte,
ahd.
hutta zurück und ist gleichen germanischen Ursprungs wie Haus; aus dem Niederdeutschen gelangte das Wort in die nordischen Sprachen, vgl.
schwed.
hytt „Kabine“; ebenfalls aus dem Deutschen stammt
engl.
hut „Hütte“, das seinerseits
frz.
hutte „Baracke, Hütte“ zugrunde liegt; seit mittelhochdeutscher Zeit ist Hütte auch eine feste Bezeichnung im Bergbau geworden und meint die Vorrichtungen, in denen die Erze bearbeitet wurden; daher auch die Ableitung
verhütten
Wissenschaft

Wie alt sind die Sterne?

Die stellare Datierung ist schwierig und oft mit großen Unsicherheiten behaftet. Die Gyrochronologie hilft nun bei isolierten Sternen. von DIRK EIDEMÜLLER Das Gewimmel im Sternenhimmel besteht aus ganz unterschiedlichen Gestirnen: von den kühlen Roten Zwergen, die viele Dutzend Milliarden Jahre brennen, bis zu den heißen Blauen...

Wissenschaft

Zurück zu den Ursprüngen

Auf der Jagd nach den fernsten Galaxien. von RÜDIGER VAAS Jung zu sein, ist bekanntlich relativ. Ein Mensch wie Maisie ist es beispielsweise mit neun Jahren – zumindest aus dem Blickwinkel typischer Leser von bild der wissenschaft. Eine Galaxie ist es mit 300 Millionen Jahren – zumindest aus der Perspektive menschlicher...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon