wissen.de
Total votes: 69
GESUNDHEIT A-Z

Plasmozytom

multiples Myelom
eine bösartige Wucherung von Plasmazellen, die im Übermaß Immunglobuline ohne Antikörperfunktion bilden. Das Plasmozytom tritt meist im höheren Lebensalter auf, befällt vor allem das Knochenmark, zerstört auch die umgebenden Knochen und befällt durch hämatogene und lymphogene Streuung nach und nach weitere Skelettanteile (Osteolysen). Es kommt zu erheblichen Knochenschmerzen und evtl. zu Knochenbrüchen ohne angemessenes Trauma (Spontanfrakturen), außerdem zu Leistungsabfall, Gewichtsverlust und eine durch Antikörpermangel bedingte Neigung zu Infekten. Häufig führt das Bence-Jones-Eiweiß in Verbindung mit Kalzium zu Nierenschäden. Eine Behandlung mit Glucocorticoiden und Zytostatika, evtl. in Kombination mit Bestrahlung, kann die Lebenserwartung deutlich verlängern.
Total votes: 69