Lexikon

Protenabbau

Eiweißabbau; Proteolyse
Aufspaltung von Proteinen durch proteolytische Enzyme (enzymatischer Proteinabbau, Proteasen) oder durch Einwirkung von Säuren oder Alkalien (nicht enzymatischer Proteinabbau) in Aminosäuren durch Hydrolyse. Der Proteinabbau im Organismus dient der Verwertung zugeführter Nahrungsproteine sowie der gegenseitigen Umwandlung (Metabolismus) der körpereigenen Eiweiße. Man unterscheidet zwischen einem extrazellulären Proteinabbau (z. B. bei der Verdauung) und einem intrazellulären Proteinabbau (vorwiegend in den Lysosomen lokalisiert).

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z