wissen.de
Total votes: 0
LEXIKON

Protesen

[
griechisch
]
Peptidasen
Enzyme, die Eiweiße und Peptide abbauen, indem sie die Peptidbindung aufspalten:
... NHCO ... + H2O NH2 + COOH ...
Bekannte Proteasen sind das in der Magenschleimhaut gebildete Pepsin sowie das Trypsin und das Chymotrypsin, die beide aus der Bauchspeicheldrüse stammen. Diese Enzymgruppe greift die langkettigen Eiweißmoleküle in der Mitte an (Endopeptidasen) und zerlegt sie in größere Bruchstücke. Die im Dünndarm wirksamen Exopeptidasen bauen diese Bruchstücke vom Ende her ab, indem sie die endständigen Aminosäuren nacheinander abtrennen (Aminopeptidasen, Carboxypeptidasen). Die übrig bleibenden Dipeptide (Verbindungen aus 2 Aminosäuren) werden von Dipeptidasen gespalten. An der Zerlegung eines Eiweißmoleküls im Wirbeltierdarm sind also nacheinander 3 Typen von Proteasen beteiligt (Enzymkette).
Total votes: 0