wissen.de
Total votes: 3
LEXIKON

Rübenälchen

Heterodera schachtii
kleiner Fadenwurm, der als Jungtier mit Hilfe des Stiletts und der lösenden Wirkung von Enzymen in die Wurzeln von Rüben eindringt. Nach der Begattung entlässt das Weibchen Massen von Eiern aus der Wurzel. Diese überdauern in besonderen Hüllen (Zysten) lange ungünstige Witterungsperioden, schlüpfen dann aus und befallen andere Wurzeln. Rübenälchen rufen bei ihren Wirten schweren Nährstoffmangel hervor, der sich z. B. im Vergilben der Blätter zeigt.
Total votes: 3