wissen.de
Total votes: 0
LEXIKON

Selbsthilfeorganisationen

Personenzusammenschlüsse zur Verbesserung der wirtschaftlichen Lage ihrer Mitglieder; z. B. in Form der Genossenschaften und Gewerkschaften.
Ein Beispiel für Selbsthilfeorganisationen im sozialen Bereich sind die Selbsthilfegruppen chronisch Kranker, die durch Erfahrungsaustausch die Therapie des Arztes unterstützen und die Krankheitsbewältigung erleichtern, wie etwa „Rheuma-Liga“, „Anonyme Alkoholiker“, „Blaukreuz-Verband“ und „Krebsliga“.
Total votes: 0