wissen.de
Total votes: 46
LEXIKON

Special Olympics

[ˈspeʃl ɔˈlimpiks; englisch]
Sportveranstaltungen für geistig Behinderte, die 1963 von E. Kennedy-Shriver, der Schwester von J. F. Kennedy, ins Leben gerufen wurden. Die Weltspiele finden seit 1968 fast ausschließlich in den USA und in Kanada statt. Die Wettbewerbe in verschiedenen Leistungsgruppen umfassen die Disziplinen Badminton, Fußball, Judo, Leichtathletik, Radfahren, Schwimmen, Tischtennis und Triathlon. In Deutschland werden die Wettbewerbe für die Teilnahme an den Weltspielen von der 1991 gegründeten „Special Olympics Deutschland“ veranstaltet. Zu den Trägern gehören die Caritas, die Diakonie, die Lebenshilfe u. a.
Total votes: 46