wissen.de
Total votes: 37
LEXIKON

Stallpflicht

Aufstallungspflicht
behördliche Anordnung an Tierhalter, Tiere, die sich gewöhnlich im Freien aufhalten, für eine befristete Zeit in geschlossene und überdachte Stallungen zu sperren (Aufstallungsgebot); von Bedeutung zur Verhinderung einer Ausbreitung von Tierseuchen, z. B. der Vogelgrippe, indem Kontakte zwischen eventuell infizierten wildlebenden Tieren (z. B. Zugvögeln) und Nutztieren (z. B. Geflügel: Hühner, Perl-, Trut-, Rebhühner, Fasane, Wachteln, Enten, Gänse) unterbunden werden. Neben dem Freilaufverbot können parallel Märkte und Ausstellungen mit den betreffenden Nutztieren sowie der Import der Tiere stark eingeschränkt werden.
Total votes: 37