Lexikon

Steingerät

in vorgeschichtlicher Zeit und bei einigen Naturvölkern noch heute im Gebrauch befindliche Artefakte, stellten den Hauptanteil der aus der Steinzeit auf uns gekommenen Kulturhinterlassenschaften, wurden z. T. noch in der Bronzezeit und vereinzelt bis in die Eisenzeit verwendet. Gebrauchtes Material war das jeweils geeignetste örtlich zu findende Gestein, besonders Feuerstein (Flint, Silex) und verwandte Gesteine (z. B. Hornstein). Die Bearbeitung erfolgte durch Behauen (Kernstein- und Abschlagtechnik) und Retuschieren, in der Jungsteinzeit kamen als weitere Techniken Schneiden, Bohren, Schleifen und Polieren hinzu. Zu den einzelnen Gerätetypen: Altsteinzeit, Mittelsteinzeit, Jungsteinzeit.
Feststoffbatterien
Wissenschaft

Feste Favoriten

Bislang sind Lithium-Ionen-Batterien die Arbeitspferde der Energiespeicherung. Doch diese leistungsfähigen Batterien haben auch handfeste Nachteile. Die sollen neue Technologien ausbügeln – allen voran Akkus mit einem festen Elektrolyt-Material. von RALF BUTSCHER Die Fachwelt geriet ins Staunen, als das chinesische Unternehmen...

Schiffsverkehr, Propeller, Krach, Lärm
Wissenschaft

Kampf dem Krach im Meer

Der Lärm von Maschinen und Schiffsmotoren setzt vielen Meeresbewohnern zu. Dabei gibt es wirksame Techniken, um den Schall zu dämpfen. von HARTMUT NETZ Es geschah an einem sonnigen Morgen im März 2000. An mehreren Stränden der Bahamas wurden 17 Wale angetrieben, darunter 6 Cuvier-Schnabelwale – eine in der Tiefsee lebende Art,...

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus den Daten der Weltgeschichte

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch