Lexikon

Struck

Karin, deutsche Schriftstellerin, * 14. 5. 1947 Schlagtow,  6. 2. 2006 München; seit 1953 in der Bundesrepublik Deutschland; Verfasserin autobiografischer Romane, in denen es um die Selbstfindung des weiblichen Ich und dessen Position in der Gesellschaft geht: „Klassenliebe“ 1973; „Die Mutter“ 1975; „Lieben“ 1977; „Trennung“ 1978; „Finale“ 1984; „Glut und Asche“ 1985; „Blaubarts Schatten“ 1991; „Ingeborg B.“ 1993.
Materialien, künstliche Intelligenz, KI
Wissenschaft

Eingebaute Intelligenz

Intelligente Materie soll nicht nur auf Umwelteinflüsse reagieren und sich daran anpassen können. Sie soll zudem lernfähig sein und ein Gedächtnis besitzen.

Der Beitrag Eingebaute Intelligenz erschien zuerst auf ...

Mann, Universum, klein
Wissenschaft

Kontroverse Quantenrealität

Gespenstische zeitlose Beziehungen regieren das Universum – und stellen die Existenz der gewohnten Welt grundsätzlich infrage. von RÜDIGER VAAS Der österreichische Teilchenphysiker Reinhold Bertlmann hatte seit seiner Studentenzeit die Angewohnheit, stets zwei Socken unterschiedlicher Farbe zu tragen. Bog er um eine Ecke, sah ein...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Kalender

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon