wissen.de Artikel

Das Jahr 2008

BILD-Leserreporter entdeckten vier Tage vor Weihnachten die ersten Osterhasen, die Fernsehsender rücken ihre Jahresrückblicke immer näher an den ersten Advent und wir wundern uns, dass uns die Vorweihnachtszeit zwischen den Fingern zerrinnt ... Da wird es doch rasch Zeit für eine kleine Vorschau auf das Neue Jahr. Welche Ereignisse stehen an, welche Jubilare werden wir feiern, von welchen kuriosen Dingen wissen wir schon heute, dass sie uns morgen über den Weg laufen?

von Jörg Peter Urbach, wissen.de

Januar 2008

Mit dem letzten Tag des alten Jahres fällt auch das Briefmonopol der Deutschen Post. Die Frage ist nur, was uns das als Endverbrauchern bringen wird. Vielleicht eine Mindestfrankierung? In Kraft tritt zum 1. Januar dann die Unternehmenssteuerreform, die Steuersenkungen für Unternehmen von rund 39 auf 30 % vorsieht. Außerdem dürfen wir uns an ein neues Unterhaltsrecht gewöhnen, dass primär die Kinder im Fokus hat, dann nach Trennung der Eltern haben künftig die Belange der Kleinen absoluten Vorrang. Und noch ein neues Gesetz, das eigentlich längst überfällig ist: Das Urheberrecht erfährt eine Reform, die das alte Recht an die Veränderungen des digitalen Zeitalters anpasst. Das ist ja auch gerade erst angebrochen ...

Jetzt gibt es neben Beatles-Fans und Anhängern des örtlichen Football Clubs auch für alle anderen Europäer, oder jene, die sich als solche fühlen, gute Gründe nach Liverpool zu reisen. Die Stadt an der Mündung des Mersey trägt für ein Jahr zusammen mit dem norwegischen Stavanger den Titel "Kulturhauptstadt Europas". Come on, you Reds! Ab dem 7. Januar fährt dann voraussichtlich - erstmal für unbestimmte Zeit - wieder kein Zug nach Nirgendwo, wenn die Lokführer der GDL ihrem Vorstreiter Schell folgen. Das freut dann alle Pendler riesig.

Am 13. Januar werden die Golden Globes zum 65. Mal verliehen und erwartet wird ein Durchmarsch von "Abbitte", der grandiosen filmischen Umsetzung von Ian McEwans gleichnamigem Roman. Wir werden sehen. Zwei Tage später freuen sich unsere Sprachwächter Bastian Sick und Wolf Schneider sicherlich über die Bekanntgabe des "Unwortes des Jahres 2007". Ob einer dieser drei preiswürdigen Vorschläge "Bundestrojaner“, „Herdprämie“ oder „klimaneutrales Fliegen“ dann das Rennen macht?

Gibt es ein zweites Wintermärchen in Deutschland? Ab dem 17. Januar treten die Mannen von Bundesheiner Brand zur Europameisterschaft in Norwegen an. Für alle, die eher auf Weihnachten stehen und eventuell schon mal den Trends für Dezember 2008 nachspüren möchten, findet ab dem 23. Januar in Frankfurt die Christmasworld 2008 statt - die Weltleitmesse für Festschmuck und Dekoration. Über das Weltwirtschaftsforum in Davos müssen wir keine weiteren Worte verlieren, vielleicht aber über die ersten Landtagswahlen des noch fast jungfräulichen Jahres, denn am 27. Januar wählen die Bürgerinnen und Bürger in Hessen und Niedersachsen ihre neuen oder alten Regierungen. Am 31.1. schließlich hat auch Wien wieder seine Chaosnacht, wenn der Opernball Promis jeder Preis- und Güteklasse in die Fräcke und Abendroben zwängt und die Autonomen auf die Straße treibt.