wissen.de
You voted 5. Total votes: 23
LEXIKON

Sugarcubes

[
ˈʃugəkju:bs
]
The Sugarcubes; Sykurmolarnir
isländische Popgruppe; Björk Gudmundsdottir (Gesang), Einar Örn (Gesang), Bragi Olafsson (Bass), Thór Eldon (Gitarre), Siggi Baldursson (Schlagzeug), Einar Melax (Keyboards); 1986 in Reykjavík gegründet; die Alternative-Band eroberte mit ihrer Debütsingle „Birthday“ (1987) die britischen Independent Charts; ihre Lieder zeichneten sich durch Björks eindrucksvolle Stimme und eine gewagte Mischung aus brachialen Rock-Sounds, eingängigen Popelementen und Jazzklängen aus; nachdem Björk 1992 die Band verließ und eine erfolgreiche Solokarriere startete, lösten sich die Sugarcubes zeitweilig auf, schlossen sich aber 1995 erneut zusammen; Veröffentlichungen: „Life's Too Good“ 1988; „Here Today, Tomorrow Next Week“ 1989; „Stick Around for Joy“ 1992; „Great Crossover Potential“ 1998.
You voted 5. Total votes: 23