Lexikon

Tsso

Tasso, Torquato
Torquato Tasso
Torquato, italienischer Dichter, * 11. 3. 1544 Sorrent,  25. 4. 1595 Rom; Sohn von Bernardo Tasso; seit 1565 im Dienst der Herzöge von Este in Ferrara, oft auf ruhelosen Wanderungen. Tasso litt schon früh an Verfolgungswahn und religiöser Manie, 15791586 im Irrenhaus in Ferrara festgehalten, dann auf Fürsprache von Papst und Kaiser freigelassen. Er starb einen Tag bevor er von Papst Klemens VIII. in Rom zum Dichter gekrönt werden sollte. Tassos Hauptwerk ist das Stanzen-Epos „Gerusalemme liberata“ (1575, deutsch „Das befreite Jerusalem“ 1626). Tassos Schäferspiel „Aminta“ 1573, deutsch 1742, gilt als die schönste pastorale Dichtung in italienischer Sprache. Daneben verfasste Tasso Gedichte, philosophische und literarische Dialoge, das Ritterepos „Rinaldo“ 1562 und kleine Prosawerke; er hinterließ rund 1700 Briefe. In der Dichtung u. a. behandelt von Goethe 1790, Lord Byron 1819, E. Raupach 1833.
sciencebusters_NEU.jpg
Wissenschaft

Warum Kinder sich wie im Himmel fühlen sollen

Das Himmelszelt erstreckt sich über unseren Köpfen. Die scheinbar unzähligen Lichtpunkte funkeln wie präzise gestochene Löcher im samtigen Firmament. Wir suchen uns einen davon aus und zoomen an ihn heran: Das kleine Licht rast auf uns zu und wird plötzlich zu einem riesigen Feuerball, einer brodelnden Plasmakugel, die ihre...

forschpespektive_02.jpg
Wissenschaft

Das Dilemma mit dem grünen Tee

Alles, was wir in flüssiger oder fester Form zu uns nehmen, wirkt auf unser Wohlbefinden – uralter Hut. Auch dass einzelne Nahrungsmittel offenbar ganz spezifische Wirkungen haben, weiß man schon lange. Die moderne Ernährungsforschung ist seitdem vor allem an drei Fragen interessiert: Welche exakten Bestandteile machen die...

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel aus dem Kalender

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon