Lexikon

Wetterfühligkeit

zusammenfassende Bezeichnung für Befindlichkeitsstörungen aufgrund von Wetteränderungen, über die empfindliche Menschen klagen, z B. bei Luftdruckschwankungen oder besonderen Wetterlagen wie Föhn, Inversionswetterlagen oder extremer Schwüle. Häufig auftretende Symptome sind Reizbarkeit, Abgeschlagenheit, Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Gelenkschmerzen, Kreislaufstörungen u. Ä. Ob derartige Symptome schon vor einer Wetteränderung auftreten können (sogenanntes Wettervorfühlen), ist umstritten. Bei der Wetterempfindlichkeit dagegen handelt es sich um eine Verschlimmerung bestehender Krankheiten, örtlicher Beschwerden und Schmerzen, z. B. Verstärkung rheumatischer Beschwerden, neuralgische und Narbenschmerzen sowie Anfälle bei Asthma oder Angina pectoris.
xxxAdobeStock_508909036_Editorial_Use_Only.jpg
Wissenschaft

Haus unter Strom

Solarzellen an Hausfassaden könnten den gesamten täglich benötigten elektrischen Strom erzeugen. Neue Techniken helfen, das zu verwirklichen – und sie ermöglichen eine attraktive architektonische Gestaltung. von HARTMUT NETZ Seit der Jungsteinzeit vor über 10.000 Jahren, als die Menschen die ersten festen Bauten errichteten, ist...

Tier, Ungleich
Wissenschaft

Tierisches Ungleichgewicht

Bei manchen Tierarten gibt es unterschiedlich viele Männchen und Weibchen. Und das hat zum Teil verblüffende Gründe. von CHRISTIAN JUNG Abgesehen von wenigen Ausnahmen existieren bei Tieren wie beim Menschen zwei Geschlechter: männlich und weiblich. Sie unterscheiden sich in Erscheinungsbild, Verhalten, Funktionen und auch bei...

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon