Lexikon

 

Worpswde

Gemeinde in Niedersachsen (Landkreis Osterholz), im Teufelsmoor, 9500 Einwohner; Kunsthalle; Roselius-Museum für Frühgeschichte; Tourismus. 1889 von F. Mackensen und O. Modersohn aus Opposition zur akademischen Malweise gegründete Künstlerkolonie (u. a. die Maler P. Modersohn-Becker, H. am Ende, F. Overbeck und H. Vogeler sowie der Architekt B. Hoetger; später auch Schriftsteller, u. a. M. Hausmann und R. M. Rilke). Die Worpsweder Künstler nahmen Einflüsse der Präraffaeliten auf und verbreiteten den Jugendstil in Deutschland.
 

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Kalender