Gesundheit A-Z

Azidothymidin

Zidovudin
Abk. AZT, eines der Medikamente, die zur Therapie einer HIV-Infektion bzw. von AIDS eingesetzt wird. Azidothymidin hemmt ein bestimmtes Enzym, die reverse Transkriptase; dieses Enzym benötigt das Virus, um seine Erbinformation, die als RNS angelegt ist, in DNS "umzuschreiben", damit es sich in der Wirtszelle vermehren kann. Also kann Azidothymidin zwar die Vermehrung der Viren im Körper bremsen, jedoch die Viren nicht beseitigen. Azidothymidin verzögert das Auftreten von typischen Symptomen des Vollbildes der Erkrankung und führt auch klinisch zu einer Verbesserung des Krankheitsbildes und einer Lebensverlängerung. Azidothymidin wird meist in Kombination mit anderen Medikamenten verwendet.
Mond, Forschung, Weltall
Wissenschaft

Als dem Mond die Luft ausging

Als der Erdtrabant jung war, peitschten Stürme in einer heißen Atmosphäre über seine geschmolzene Oberfläche. von THORSTEN DAMBECK Die ersten Menschen auf den Mond mussten ihre Luft mitbringen: Neil Armstrong und Buzz Aldrin trugen im Juli 1969 Rucksäcke, die sie mit reinem Sauerstoff versorgten. Höchstens 6,5 Stunden hätten sie...

Fischer_NEU_02.jpg
Wissenschaft

Computer überall

„Computus“ – so heißt das Buch, in dem der Mittelalterhistoriker Arno Borst erklärt, dass Leute, die ihre Texte auf einem Computer schreiben und Geld von einem Konto abheben, Dinge nutzen, deren Bezeichnungen von dem Ausdruck „computus“ abstammen, der zugleich uralt und vielseitig ist. Bereits in der Antike erfassten die Menschen...

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon