wissen.de Artikel

Juri Kaiser von BSK Immobilien: “Berlin bleibt die Immobilienschatztruhe der Republik.”

Juri Kaiser, Prokurist und Vertriebsleiter der BSK Immobilien GmbH, bestätigt als Berliner Immobilienexperte vor Ort, was viele externe Medien immer wieder spekulieren. Der Berliner Immobilienmarkt ist nach wie vor die heimliche Nummer eins in Deutschland. Auch wenn München immer wieder mit eskalierenden Quadratmeterpreisen von sich reden macht, Berlin mit einer Fläche von fast 900 Quadratkilometern bietet einen schier unerschöpflichen Fundus an Bestandsimmobilien. Für den einen oder anderen Eigentümer stellt sich allerdings weniger die Frage nach einem Verkauf, als danach, die Immobilie zu vererben.
Berlin

ArminStautBerlin, GettyImages

Immobilie verkaufen oder vererben - was Eigentümer beachten müssen

“Der Immobilienwert wird bei den Freibeträgen häufig unterschätzt”, so Prokurist und Vertriebsleiter Juri Kaiser. Die Erbschaftssteuerfreibeträge sind bundesweit identisch, die Immobilienwerte nicht, gibt der Berlinkenner Kaiser zu bedenken. Während Großeltern in Paderborn nicht befürchten müssen, dass für die Enkel bei dem Immobilienübertrag Erbschaftssteuer anfällt, kann das in Berlin bei den rasant gestiegenen Immobilienpreisen schon wieder anders aussehen. Kaiser verweist in diesem Zusammenhang explizit auf die limitierten Freibeträge. Hier eine Übersicht:

Erbschaftssteuerfreibeträge

Gemeinfrei

Sind die Freibeträge ausgeschöpft, greift entsprechend der Erbschaftssteuerklasse folgende prozentuale Besteuerung:

Steuersätze

Gemeinfrei

Eigentlich sollte man nicht erwarten, dass sich Immobilienmakler wie die BSK Immobilien ausführlich mit dem Thema Erben und Vererben beschäftigen. Als Qualitätsmakler und Tochter der Berliner Sparkasse bietet die BSK Immobilien unter Einbeziehung der richtigen Experten eine umfassende Beratung über das Thema Immobilie verkaufen hinaus an. Wichtig: Ab 2023 kommen höhere Erbschafts- und Schenkungssteuern auf Immobilienerben zu.

BSK Immobilien auf Platz 2 der Berliner Immobilienmakler

Das Wirtschaftsmagazin Capital hat zum achten Mal infolge Deutschlands beste Immobilienmakler gesucht. Und zum wiederholten Mal findet sich die BSK Immobilien GmbH in den Spitzenplätzen, die Bestnote erhielt das Unternehmen unter anderem im Bereich “Service”. Und umfängliche Beratung zählt nun einmal für das zur Sparkassengruppe gehörende Maklerbüro zum Service dazu. “Mit der zweiten Spitzennote in Folge und der Auszeichnung als bester Bankenmakler wird deutlich, dass BSK Immobilien seinem Slogan als „Berlinkenner“ gerecht wird … “ kommentiert Prokurist Juri Kaiser den wiederkehrenden Erfolg des Unternehmens.

Mit dem Berlinkenner die optimale Verkaufsgrundlage finden

“Immobilienbesitzer haben eine emotionale Bindung an ihr Eigentum. Entsprechend hoch wird auch der Wert eingeschätzt. Immer wieder stellen wir jedoch fest, dass zwischen ideellem Wert und Marktwert eine Kluft liegt” beschreibt Juri Kaiser eine der Herausforderungen im Geschäft. Verkäufer sollten auch berücksichtigen, dass es “den” Immobilienstandort Berlin nicht gibt.

Der Immobilienmarkt in Berlin ist so vielschichtig wie die ganze Stadt. Wer hier einen realistischen Kaufpreis festlegen möchte, muss sich im Markt bestens auskennen. Durch den Partner Berliner Sparkasse ist die BSK Immobilien im gesamten Bereich Berlin verwurzelt und kennt natürlich auch die Marktgegebenheiten in Brandenburg. Die Sparkassenorganisation gilt bundesweit als Platzhirsch mit besten Vernetzungen in ihre Klientel. Dass die BSK Immobilien GmbH und damit ihre Kunden davon exklusiv profitiert, versteht sich fast von selbst.

Mit dem Preisfinder eine erste Preisbasis finden

“Für uns ist es wichtig, dass unsere Kunden eine erste digitale Immobilienbewertung selbst bequem von Zuhause vornehmen können” begründet Juri Kaiser die Bereitstellung des Immobilienpreisfinders. Natürlich kann dieses Tool nicht die individuellen Gegebenheiten, welche den Wert einer Immobilie beeinflussen, in der Tiefe berücksichtigen. Potenzielle Verkäufer können aber anhand der Eingabe der wichtigsten Eckdaten, Quadratmeter, Grundstücksgröße, Baujahr, Sanierungsstand und Postleitzahl, einen ersten Trend bezüglich des Verkaufspreises erkennen.

Die letztendliche Preisgestaltung kann sich aber nur nach der Besichtigung durch einen Immobilienexperten ergeben. Individuelle Gegebenheiten wie sehr hochwertiger Marmorfußboden, eine Wohlfühloase mit Whirlpool anstelle des klassischen Bades und besondere Mikrolagen spielen letztendlich in die Preisgestaltung hinein.

Die individuelle Gestaltung des Objektes kann sich in einer Stadt wie Berlin mit ungebremster Nachfrage nach Immobilien deutlich stärker abweichend vom Standardpreis auswirken als beispielsweise in Pirmasens. Allerdings sollte sich auch kein Verkäufer davon blenden lassen, dass für die neuen Wohntürme an der Alexanderstraße neben dem Alexa Einkaufszentrum Quadratmeterpreise von bis zu 20.000 Euro aufgerufen wurden. Andere geplante Bauvorhaben am Alexanderplatz sind allerdings gefährdet. Berlin ist exotisch, aber zum Glück so exotisch in der Breite auch nicht. Für Käufer und Verkäufer gilt, dass die BSK Immobilien GmbH darauf bedacht ist, bodenständig und auf höchstem Servicelevel zu agieren.

Das könnte Sie auch interessieren