Gesundheit A-Z

Bulla

Blase
mit Flüssigkeit gefüllter Hohlraum, der aus Blasendecke, Blasengrund und Blaseninhalt besteht. Die Bulla zählt zu den Primäreffloreszenzen der Haut. Je nach Lokalisation wird zwischen einer subkornealen Bulla (das Blasendach wird nur aus der Hornschicht gebildet), einer intraepidermalen Bulla (die Blase liegt innerhalb der Epidermis) und einer subepidermalen Bulla (die Blase liegt zwischen Epidermis und Korium) unterschieden. Eine Bulla kann durch physikalische Faktoren (Reibung, Verbrühung, Erfrierung), bei verschiedenen genetisch bedingten Hauterkrankungen oder durch blasenbildende Autoimmunerkrankungen (Pemphigus vulgaris, bullöses Pemphigoid) hervorgerufen werden.
Würfel, Schweben
Wissenschaft

Supraleiter heben ab

Mehr als drei Jahrzehnte nach der Entdeckung der Hochtemperatur-Supraleiter finden diese widerstandslosen Materialien endlich praktische Anwendungen. von Reinhard Breuer Gegen Ende meines Physikstudiums in Dresden wurden Supraleiter entdeckt, die sich mit flüssigem Stickstoff kühlen lassen – eine Sensation“, sagt Bernhard...

Hanf
Wissenschaft

Hanfwerk hat goldenen Boden

Nutzhanf hat keine berauschende Wirkung, doch er begeistert als äußerst vielseitiger Rohstoff, der sich selbst für Hightech-Produkte eignet.

Der Beitrag Hanfwerk hat goldenen Boden erschien zuerst auf ...

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Kalender

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon