wissen.de
Total votes: 0
GESUNDHEIT A-Z

Lungenfibrose

krankhafte Bindegewebsvermehrung im Lungengerüst mit Einschränkung der Dehnbarkeit und des Gasaustausches zwischen Blut und Lungenbläschen, vor allem infolge chronisch entzündlicher Prozesse der Lunge (Alveolitis), Bindegewebsschäden durch Strahlen und Stäube (Koniose) oder die Zerstörung von Lungengewebe im Rahmen einer Autoimmunerkrankung. Eine Lungenfibrose geht mit Atemnot bei Belastung (in fortgeschrittenem Stadium auch in Ruhe), Husten, Fieberschüben sowie Veränderungen an den Fingern einher (Trommelschlegelfinger, Uhrglasnägel).
Total votes: 0