wissen.de
Total votes: 58
GESUNDHEIT A-Z

Endokarditis

Endocarditis
eine Entzündung der inneren Wandschicht des Herzens (Endokard). Als Folge einer Endokarditis können die Herzklappen verformt und in ihrer Funktion gestört werden (Herzklappeninsuffizienz). Aufgrund der Entstehungsursache werden zwei Formen der Endokarditis unterschieden:
1. bakterielle Endokarditis: Ursache ist eine bakterielle Besiedelung des Endokards, häufig bei Personen mit geschwächtem Immunsystem. Bei der akuten Form kommt es zu hohem Fieber, Bewusstseinstrübung, evtl. Embolien und neu auftretenden Herzgeräuschen. Die subakute Endokarditis (Endokarditis lenta) hat einen eher schleichenden Verlauf mit weniger hohem Fieber, dafür vielen Allgemeinsymptomen wie Gewichtsverlust oder Gelenkbeschwerden. Typisch sind punktförmige Hautblutungen.
2. rheumatische Endokarditis: Diese Form ist Folge einer immunologischen Reaktion auf Antigene von betahämolysierenden Streptokokken der Gruppe A (z. B. nach einer Scharlacherkrankung). Die rheumatische Endokarditis ist heute dank moderner Antibiotika seltener geworden.
Total votes: 58