wissen.de
Total votes: 14
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

benedeien

be|ne|dei|en
V.
1, hat benedeit; mit Akk.
segnen;
gebenedeit seist du, Maria
[< 
mhd.
benedîen, benedîgen
„segnen“, < 
lat.
benedicere,
urspr. „Gutes (von jmdm.) reden, loben“, später in der Kirchenspr. „lobpreisen, segnen“, < 
bene
„gut“ und
dicere
„sagen, sprechen“]
Total votes: 14