wissen.de
Total votes: 5
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

freinehmen

frei|neh|men, <auch> frei  neh|men
V.
88, hat freigenommen / frei genommen; mit Akk.
sich freigeben lassen, die Arbeit liegen lassen;
ich nehme (mir) morgen frei; ich nehme (mir) drei Tage frei
Total votes: 5