Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

nachziehen

nach|zie|hen
V.
187
I.
mit Akk., hat nachgezogen
1.
noch einmal ziehen;
eine Linie n.; (sich) die Augenbrauen n.
schminken
2.
hinter sich herziehen;
den kranken Fuß n.
schleifen lassen
3.
zur Folge haben;
eine Erkältung zieht oft eine andere Krankheit nach
II.
mit Dat.; ist nachgezogen
jmdm. n.
(bes. in Mengen, scharenweise) folgen;
die Ratten und Mäuse zogen dem Rattenfänger nach; die Kinder zogen den Zigeunern eine Weile nach
III.
o. Obj.; ist nachgezogen
endlich, nach einiger Zeit auch mitmachen;
einige Bundesländer haben diese Regelung bereits durchgeführt, und die anderen ziehen jetzt nach

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache