wissen.de
Total votes: 13
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

vorhalten

vor|hal|ten
V.
61, hat vorgehalten
I.
o. Obj.
1.
beim Schießen auf bewegte Ziele
etwas weiter nach vorn zielen;
einige Zentimeter v.
2.
reichen, ausreichen;
der Vorrat wird eine Weile v.
3.
dauern;
seine Freude, sein Zorn hielt nicht lange vor
4.
Wirkung haben, wirken;
das Medikament hält zwölf Stunden vor
II.
mit Akk.
etwas v.
etwas vor sich hinhalten;
mit vorgehaltenem Revolver auf jmdn. zugehen
III.
mit Dat. und Akk.
1.
jmdm. etwas v.
jmdm. etwas zum Vorwurf machen;
jmdm. sein langes Fernbleiben v.
2.
einem Tier etwas v.
etwas vor ein Tier hinhalten;
einem Hund ein Stück Leberwurst v.
Total votes: 13