wissen.de
Total votes: 16
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

zusammenbrechen

zu|sm|men|bre|chen
V.
19, ist zusammengebrochen; o. Obj.
1.
in seine einzelnen Teile zerbrechen und einstürzen;
das alte Haus, die Brücke ist zusammengebrochen
2.
zu Boden stürzen;
ohnmächtig z.; vor Erschöpfung, Schwäche z.
3.
sich zum Geständnis veranlasst sehen, aufhören zu leugnen;
der Angeklagte brach unter der Last der Beweise zusammen
4.
zum Stillstand kommen, zurückgeschlagen werden;
der Angriff brach zusammen
5.
nicht mehr arbeitsfähig, nicht mehr zahlungsfähig sein;
die Firma ist zusammengebrochen
Total votes: 16