wissen.de
Total votes: 26
LEXIKON

Billard

[
ˈbiljard, österreichisch bilˈja:r; das; französisch
]
Kugelspiel auf einer rechteckigen, ebenen, mit grünem Tuch überzogenen Schieferplatte (früher auch Marmor- oder Holzplatte, daher: Brett), die ringsum mit einem elastischen Gummirand (Bande) versehen ist. Die Maße der Spielfläche sind international gleich: 284,5 cm lang, 142,25 cm breit (bei kleineren Billardtischen ist die Breite gleich der halben Länge). Gespielt wird mit drei gleich großen Kugeln (zwei weiße, davon eine markiert, eine rote; 61,5 mm Durchmesser) aus Kunststoff, die mit etwa 1,45 m langen Billardstöcken (Queues) gestoßen werden. Dabei muss immer mit einer weißen Kugel die andere weiße und die rote Kugel getroffen werden (Karambolage). Jede Karambolage zählt einen Punkt. Bei diesem Karambolbillard unterscheidet man die Freie Partie, die Cadrepartien und die Bandenpartien. Poolbillard, Snooker.
Total votes: 26