Lexikon

Blue Öyster Cult

[
blu: ˈɔistə kalt
]
US-amerikanische Rockgruppe; Eric Bloom (Gesang, Gitarre, Keyboards), Albert Bouchard (Schlagzeug, Gesang), Joe Bouchard (Bass, Gesang), Allen Lanier (Gitarre, Keyboards), Ro Roeser (Gitarre); 1971 in New York gegründet; entwickelte einen technisch versierten Hardrock; beschäftigte sich in den Songtexten mit Ängsten und Alpträumen und avancierte so zu einem Identifikationsobjekt der Jugendlichen; in den 1980er Jahren erlebte die Band mehrere Umbesetzungen; Veröffentlichungen: „Blue Öyster Cult“ 1972; „Agents of Fortune“ 1976; „Cultosaurus Erectus“ 1980; „Imaginos“ 1988.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z