Lexikon

Börsencrash

[-kræʃ; der; englisch]
Bezeichnung für einen dramatischen Abfall der Börsenkurse innerhalb kurzer Zeit; Vorbote oder Ausdruck einer weltweiten Wirtschaftskrise; der erste Börsencrash fand am 25. Oktober 1929 an der New Yorker Börse statt („Schwarzer Freitag“), weniger gravierende Kurseinbrüche gab es in den Jahren 1962, 1987, 1997 und 2001.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus den Daten der Weltgeschichte