wissen.de
You voted 1. Total votes: 55
LEXIKON

Brüdergemeine

Brüderunität; Herrnhuter
evangelische Gemeinde, die aus Resten der Böhmischen Brüder und deutschen Pietisten um 1722 unter Leitung des Grafen N. von Zinzendorf auf dessen Gut Berthelsdorf (Oberlausitz) entstand, wo der Stammort Herrnhut gegründet wurde; gekennzeichnet durch heitere Frömmigkeit, arbeitsames Leben, Missions-, Erziehungs- und Pflegetätigkeit. Ihre Losungen (ausgeloste Bibelstellen aus dem Alten Testament und zugeordnete Lehrtexte aus dem Neuen Testament) sind weit verbreitet. In Deutschland wirkt die Europäisch-Festländische Brüderunität, Direktionen in Bad Boll und Herrnhut; 19 „Provinzen“, u. a. in Tansania, Surinam, Südafrika und Indien; weltweit rund 760 000 Mitglieder, davon rund 6000 in Deutschland.
You voted 1. Total votes: 55