wissen.de
Total votes: 23
LEXIKON

Buffonistenstreit

eine Debatte über die Oper, die 1752 mit dem Auftritt einer italienischen Operntruppe (mit Giovanni Battista Pergolesis La Serva Padrona“) in Paris begann. Auf der einen Seite standen die Verteidiger der traditionellen französischen Oper, die Anhänger von Jean-Baptiste Lully und Jean-Philippe Rameau; die Gegenseite mit Jean-Jacques Rousseau und Denis Diderot sah in der italienischen Opera buffa ihr neues Ideal der Natürlichkeit; die langjährige Auseinandersetzung führte zur Entstehung der Opéra comique; nicht zu verwechseln mit dem Opernstreit von 1735 zwischen konservativen „Lullisten“ (Anhängern von Lully und der Tragédie lyrique) und „Ramisten“, die Rameaus moderne Opernsprache favorisierten. Um 1780 flammte der Streit erneut zwischen Anhängern der Reformopern Christoph Willibald Glucks und Parteigängern von Niccolò Piccinni auf.
Total votes: 23