wissen.de
Total votes: 48
LEXIKON

Lully

[
lyˈli
]
Lully, Jean-Baptiste
Jean-Baptiste Lully
Jean-Baptiste, französischer Komponist italienischer Herkunft, * 28. 11. 1632 Florenz,  22. 3. 1687 Paris; lebte seit 1646 in Frankreich, wo er 1653 zum Hofkomponisten und 1661 zum Hofkapellmeister Ludwigs XIV. ernannt wurde und zum bedeutendsten Musiker seiner Zeit in Frankreich aufstieg. Lully gilt als Begründer der französischen Nationaloper („Atys“ 1676; „Acis et Galatée“ 1686), daneben schuf er in der Zusammenarbeit mit Molière zahlreiche Ballettmusiken („Georges Dandin“ 1668); schrieb ferner Instrumentalwerke und Vokalmusik (großenteils verschollen). Lully starb an den Folgen einer Verletzung, nachdem er sich bei einer Aufführung den Takt gebenden Stab in den Fuß gestoßen hatte.
Total votes: 48