wissen.de
Total votes: 52
LEXIKON

Computerwurm

[kɔmˈpju:tə-]
Computerprogramm, das sich über Computernetzwerke, vielfach über E-Mails, verbreitet. Es handelt sich um ein selbständiges, sich selbst replizierendes Programm, das sich im Gegensatz zu Computerviren nicht in einem Wirtsprogramm versteckt, mit dem es passiv weitergegeben wird, sondern aktiv über das Netzwerk versucht, weitere Computer zu infizieren. Ein Computerwurm kann eine spezielle Schadensroutine enthalten, aber auch allein durch die Nutzung von Ressourcen zur Weiterleitung erhebliche wirtschaftliche Schäden anrichten.
Total votes: 52