wissen.de
Total votes: 19
LEXIKON

Gewichtheben

österreichisch Stemmen
Gewichtheben
Gewichtheben
Stoßen
Gewichtheben
Gewichtheben
Reißen
Gewichtheben: Gewichtsklassen
Gewichtsklassen
MännerFrauen
Fliegengewichtbis 54 kgbis 46 kg
Bantamgewichtbis 59 kgbis 50 kg
Federgewichtbis 64 kgbis 54 kg
Leichtgewichtbis 70 kgbis 59 kg
Mittelgewichtbis 76 kgbis 64 kg
Leichtschwergewichtbis 83 kgbis 70 kg
Mittelschwergewichtbis 91 kgbis 76 kg
1. Schwergewichtbis 99 kgbis 83 kg
2. Schwergewichtbis 108 kgüber 83 kg
Superschwergewichtüber 108 kg
schwerathletische Sportart für Männer und (seit 1986) für Frauen, bei der Scheibenhanteln (Hantel) oder Kugelstäbe (heute kaum noch üblich) gehoben werden. Gewichtheben als sportlicher Wettkampf entwickelte sich um 1850 in Mitteleuropa. Olympische Disziplin ist Gewichtheben seit 1920 (bis 1928 als Fünfkampf: mit je einer einarmigen („bestarmigen“) Übung im Reißen und Stoßen sowie je einer beidarmigen Übung im Reißen, Drücken und Stoßen). Bis 1972 wurden die drei letztgenannten Techniken (auch als Dreikampf) durchgeführt. Seit 1973 gibt es nur noch die Disziplinen Reißen und Stoßen. Das zur Hochstrecke gebrachte Gewicht muss im sicheren Stand fixiert werden. Heben zwei Athleten im Wettkampf das gleiche Gewicht, ist der leichtere Heber Sieger. Die Gewichtheber werden in zehn Gewichtsklassen eingeteilt.
Total votes: 19