wissen.de
Total votes: 23
LEXIKON

Henscheid

Eckhard, deutscher Schriftsteller, * 14. 9. 1941 Amberg; Humorist in der Nachfolge A. Schmidts und Mitglied der Neuen Frankfurter Schule; seine „Trilogie des laufenden Schwachsinns“ entfaltet eine anarchische Bürgerwelt in handlungsarmen, stilistisch brillanten Romanen. Oft werden Ich-Erzähler mit kräftig-romantischer Ironie karikiert („Maria Schnee“ 1988). In seinen Kafka-Geschichten („Roßmann, Roßmann ...“ 1982) erzählt Henscheid dessen Fragment „Amerika“ zu Ende. Weitere Werke: „Sudelblätter“ 1987; „An krummen Wegen. Gedichte und Anverwandtes“ 1994; Anekdoten, Satiren, sprachkritische Glossen.
Total votes: 23