Lexikon

Henscheid

Eckhard, deutscher Schriftsteller, * 14. 9. 1941 Amberg; Humorist in der Nachfolge A. Schmidts und Mitglied der Neuen Frankfurter Schule; seine „Trilogie des laufenden Schwachsinns“ entfaltet eine anarchische Bürgerwelt in handlungsarmen, stilistisch brillanten Romanen. Oft werden Ich-Erzähler mit kräftig-romantischer Ironie karikiert („Maria Schnee“ 1988). In seinen Kafka-Geschichten („Roßmann, Roßmann ...“ 1982) erzählt Henscheid dessen Fragment „Amerika“ zu Ende. Weitere Werke: „Sudelblätter“ 1987; „An krummen Wegen. Gedichte und Anverwandtes“ 1994; Anekdoten, Satiren, sprachkritische Glossen.
Fischer_02.jpg
Wissenschaft

Romantische Welt

Der Dichter Novalis, dem die Menschheit die blaue Blume der Romantik als Symbol einer Sehnsucht nach neuen Erlebnishorizonten verdankt, hat gefordert, man müsse die Welt romantisieren. Novalis hat das dazu nötige Vorgehen in vier Schritte eingeteilt, die man sich wie folgt vorstellen kann: Man müsse erstens etwas Bekanntes auf...

Bei den weiß eingezeichneten Oberflächenströmungen ist der Golfstrom erkennbar.
Wissenschaft

Der Ozean und das Weltklima

Die Erwärmung der Meere verändert das Klima der Erde. Die Ozeane sind wichtig für die globale Klimaregulation. Sie sind der größte CO₂-Speicher der Welt. Von RAINER KURLEMANN Menschen, die an der Küste wohnen, kennen die Wirkung des Wassers auf ihr regionales Wetter. Und für die meisten Klimazonen der Welt gilt: In Meeresnähe...

Weitere Lexikon Artikel

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon

Weitere Artikel aus dem Kalender

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch