wissen.de
Total votes: 0
LEXIKON

Instnkthierarchie

Rangfolge der Instinkte. Das Gesamtverhalten eines Tieres lässt sich in zusammenhängende Gruppen gliedern, die wiederum in immer einfachere Verhaltensgruppen zerfallen. Von der Endhandlung aus gesehen, erscheint das Gesamtverhalten wie ein hierarchisch gegliederter Stufenbau. Instinkte der gleichen Stufe können einander hemmen oder fördern. Durch Aktivierung der hohen Instinktstufe werden auch die darunter liegenden aktiviert. So aktivieren z. B. Temperatur- und Umgebungsverhältnisse den Fortpflanzungsinstinkt beim Stichling. Dieser wiederum regt die darunter liegende, unter sich gleichwertige Instinktstufe des Kampf-, Nestbau-, Verpaarungs- und Brutpflegeverhaltens an. Jeder dieser zur Untergruppe gehörenden Instinkte aktiviert wiederum die darunter liegenden; z. B. durch die Aktivierung des Kampfverhaltens wird die Bereitschaft zum Drohen verursacht.
Total votes: 0