Lexikon

Modlnotation

[
lateinisch
]
Modalnotation
Modalnotation
Dreistimmiges Organum (»Descendit in celis«) in Modalnotation aus dem 13. Jahrhundert. Wolfenbüttel, Herzog-August-Bibliothek
die aus den Neumen allmählich entwickelte Notierung der Musik der Notre-Dame-Epoche (etwa 11501250). Sie benutzt Zeichen und Linien der ihr unmittelbar vorausgehenden Quadratnotation des gregorianischen Chorals, vermag indes zum ersten Mal in der Musikgeschichte relative Tondauern exakt darzustellen. Noten werden gruppenweise in Form von Ligaturen aufgezeichnet, deren Rhythmus nach den klassischen Versfüßen (Modi) definiert wird. Mensuralnotation.

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon