wissen.de
Total votes: 33
LEXIKON

Motten

volkstümlicher Ausdruck für alle kleinen, unscheinbar gefärbten Schmetterlinge; in zoologisch systematischem Sinn nur die Überfamilie der Tineoidea, die ausschließlich kleine Schmetterlinge mit schmalen, am Hinterrand lang befransten Flügeln umfasst, deren Raupen in selbst gefertigten Gespinströhren leben. Zu diesen Motten gehören: Kleidermotten, Pelzmotten, Tapetenmotten, Kornmotten, Lauchmotten und Kohlschabe.
Motten: Raupen
Motten: Raupen
Die Motten sind weit verbreitet, teilweise durch Verschleppung mit Nahrungsgütern und verschiedenen Materialien, wo die Raupen recht schädlich sein können. Nur wenige Raupen fressen, wie die abgebildeten, grüne Pflanzenteile.
Total votes: 33