wissen.de
Total votes: 14
LEXIKON

Münzunin

Münzkonvention; Münzvertrag
völkerrechtliches Abkommen über eine Vereinheitlichung des Münzfußes auf der Grundlage eines bestimmten Währungssystems und über die Anerkennung bestimmter Hartgeldmünzen der Mitgliedstaaten als gesetzliches Zahlungsmittel. Die Lateinische Münzunion vom 23. 12. 1865 zwischen Frankreich, Belgien, Italien und der Schweiz, seit 1868 auch Griechenland, beruhte z. B. auf Gold- und Silberwährung, die Skandinavische Münzunion vom 27. 5. 1873 zwischen Dänemark, Norwegen und Schweden auf der Goldwährung. Beide Münzunionen sind 1925 erloschen.
Total votes: 14