wissen.de
Total votes: 27
LEXIKON

Panwa

Panova
Wera Fjodorowna, russische Schriftstellerin, * 20. 3. 1905 Rostow am Don,  3. 3. 1973 Leningrad; Journalistin; unpathetische Kriegserzählungen („Weggefährten“ 1946, deutsch 1948) und gesellschaftskritische Romane („Menschen aus Kruschilicha“ 1947, deutsch 1951; „Sentimentaler Roman“ 1958, deutsch 1960).
  • Erscheinungsjahr: 1946
  • Veröffentlicht: UdSSR
  • Verfasser:
    Panowa
    , Wera F.
  • Deutscher Titel: Weggefährten
  • Original-Titel: Sputniki
  • Genre: Roman
Schlagartig berühmt wird Wera F. Panowa (* 1905,  1973) mit ihrem ersten Roman »Weggefährten«. In diesem Kriegsroman beschreibt sie weder Schlachten noch Heldentaten, sondern schildert unpathetisch Leben und Tätigkeit einfacher Menschen in einem Sanitätszug während des Zweiten Weltkriegs. Die Verfasserin wird für diesen Roman 1947 mit dem Stalin-Preis ausgezeichnet. 1947 und 1948 erscheinen deutsche Übersetzungen.
  • Erscheinungsjahr: 1958
  • Veröffentlicht: UdSSR
  • Verfasser:
    Panowa
    , Wera F.
  • Deutscher Titel: Sentimentaler Roman
  • Original-Titel: Sentimental'nyj roman
  • Genre: Roman
Die sowjetische Erzählerin Wera Fedorowna Panowa (* 1905,  1973) schildert in dem autobiografisch gefärbten »Sentimentalen Roman«, den sie als »das Buch über meine Jugend« bezeichnet, die Erlebnisse einer Gruppe von Jugendlichen in Rostow am Don in den 20er Jahren nach der Oktoberrevolution. Die Beschreibung menschlicher Schicksale und Beziehungen vor dem Hintergrund der atheistischen Propaganda jener Zeit, der Periode der Neuen Okonomischen Politik und der rasch wechselnden literarischen Strömungen, rufen in der sowjetischen Presse erhebliche Kritik hervor.
Die deutsche Übersetzung erscheint im Jahr 1960.
Total votes: 27