Lexikon

psychoregulatves Training

[
-ˈtrɛiniŋ
]
eine Trainingsart, die der Minderung bzw. Beseitigung von Nervosität, Verkrampfung u. Stresssymptomen vor Wettkämpfen dient. Methoden, die die optimale Leistungsbereitschaft durch Ausschaltung von Hemmungen u. Abwehrmechanismen herstellen sollen, sind z. B. autogenes Training, mentales Training sowie medikamentöse Behandlung.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch