wissen.de
Total votes: 0
LEXIKON

Rennboote

Wassersport
1. Ruderboote mit glatter Außenhaut, Innenkiel und geringerem Gewicht als die Gig; 2. Kajaks und Kanadier beim Kanusport; 3. die Boote beim Motorbootsport; im Motorboot-Rennsport wird grundsätzlich zwischen Booten mit Außenbordmotor und Booten mit Innenbordmotor unterschieden. Außenbord-Rennboote sind keinen bestimmten Abmessungen des Bootsrumpfes unterworfen; Außen- und Innenbord-Sportboote müssen dagegen bestimmte Abmessungen aufweisen. Außerdem wird unterschieden zwischen reinen Seerennen über 100500 Seemeilen (Offshorerennen) und Rennen, die auf Binnengewässern über Distanzen von 1500 m oder 2000 m stattfinden (meist 810 Runden auf einem Dreieckskurs oder um 2 Wendemarken). Weltmeisterschaften werden seit 1938, Europameisterschaften seit 1948, deutsche Meisterschaften seit 1957 ausgetragen.
Total votes: 0