Lexikon

Schleimpilze

Mycetozoa
Pilze: Systematik
Pilze
Systematische GliederungArtenzahl (ca.)Vorkommen
I. Protozoa
1.Acrasiomycota(Zelluläre Schleimpilze)10weit verbreitet, z. B. auf faulenden Pflanzenteilen
2.Myxomycota (Echte Schleimpilze)600auf faulendem organischen Material, feuchtem Laub; ernähren sich von Nahrungspartikeln, z. B. Bakterien, die die amöboiden Zellen (Myxamöben) in der Zelle verdauen (Phagozytose)
3.Plasmodiophoromycota60obligate Parasiten in Algen, Pilzen und höheren Pflanzen
II. Chromista
4.Oomycota (Algenpilze im engeren Sinne)600ursprüngliche Formen Wasserbewohner; zahlreiche hochspezialisierte Pflanzenparasiten
5.Hyphochytriomycota (früher Algenpilze)20vorwiegend Saprophyten und Parasiten in Süßwasser und Meeresalgen
III. Fungi (Echte Pilze)
1.Chytridiomycota (Flagellatenpilze)600leben in Wasser, feuchtem Boden oder parasitisch auf bzw. in Pflanzen oder niederen Tieren
2.Zygomycota650auf verdorbenen Lebensmitteln (Schimmelpilze); viele Arten haben eine erhebliche wirtschaftliche Bedeutung, z. B. Rhizopus-Arten, bei der Herstellung von Reiswein, Fumarsäure und Milchsäure; manche Arten sind Krankheitserreger
3.Ascomycota (Schlauchpilze)sehr unterschiedliche morphologische und physiologische Eigenschaften sowie Nährstoffansprüche, z. T. Pflanzenparasiten; kommen sehr häufig auf zuckerhaltigen Substraten (z. B. Pflanzenschleim und Fruchtsäften) vor, seltener als fakultative Parasiten in Blüten und Früchten; auch in Holz und Erdböden; einige Arten von großer wirtschaftlicher Bedeutung, z. B. die Echten Hefen
Endomycetes1000
Ascomycetes (Schlauchpilze im engeren Sinne)45 000 (einschließlich Flechtenpilze)
4.Basidiomycota (Ständerpilze)
Ustomycetes (Brandpilze)500alle Arten sind Pflanzenparasiten, z. B. der Erreger des Gerstenflugbrands
Basidiomycetes (Ständerpilze)30 000höchstentwickelte Gruppe der Pilze; sie leben fast ausschließlich terrestrisch als Saprophyten, Parasiten oder Symbionten und spielen eine bedeutende Rolle (neben anderen Pilzen) bei der Mineralisation der organischen Substanz; auffällige Fruchtkörperbildung; Speisepilze, Giftpilze, Rauschpilze, Mykorrhizapilze; Erreger von Pflanzenkrankheiten
5.Deuteromycota (unvollkommene Pilze)30 000alle Pilze mit unbekannter oder verloren gegangener Fähigkeit zur sexuellen Fortpflanzung (künstliche Gruppe); wichtige Krankheitserreger für Mensch, Tier und Pflanzen; von großer wirtschaftlicher Bedeutung sind z. B. Penicillium und Aspergillus
chlorophyllfreie einzellige Organismen, die weder den Pflanzen oder Tieren noch den Pilzen zuzuordnen sind. 1. Echte Schleimpilze, Myxobionta, deren amöboid-bewegliche Zellen zu einem vielkernigen, zellwandlosen Fusionsplasmodium verschmelzen, aus dem der Fruchtkörper hervorgeht (geschlechtliche Vermehrung). Außerdem vermehren sie sich ungeschlechtlich durch Teilung. 2. Zelluläre Schleimpilze, Acrasiobionta, deren Amöben sich in bestimmten Phasen zu einem vielzelligen Pseudoplasmodium oder Aggregationsplasmodium zusammenfinden, ohne zu verschmelzen. Aus dem Pseudoplasmodium differenziert sich ein in Stiel und Köpfchen gegliederter Fruchtkörper, wie z. B. bei Dictyostelium.
Babys, verschieden
Wissenschaft

Designerbabys aus dem Labor

Viele Bücher und Filme zeigen hochintelligente Menschen mit Superkräften, die mithilfe von Gentechnik geschaffen wurden. Das bleibt Fiktion – aber therapeutische Eingriffe sind möglich. von RAINER KURLEMANN Mary Shelleys Roman „Frankenstein“ hat vor 200 Jahren das Denken der Menschen verändert. Er erzählt die Geschichte des...

Einstein, Bild, Physiker
Wissenschaft

Einstein und der Tellerwäscher

Ein amerikanischer Immigrant und die verrückte Entdeckungsgeschichte des Gravitationslinsen-Effekts. von RÜDIGER VAAS Manchmal ist die Wissenschaftsgeschichte wie ein spannender Krimi – mit geradezu detektivischer Täter- und Spurensuche. Das gilt auch für die Geschichte des Gravitationslinsen-Effekts, der heute ganz wörtlich den...

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon